Angebote für Fachkräfte

  • Kindeswohl in Gefahr

Bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung haben Personen, die beruflich oder ehrenamtlich mit  Kindern und Jugendlichen arbeiten, einen Rechtsanspruch auf eine Beratung durch speziell geschulte Fachkräfte. Im Landkreis Leer gibt es Kinderschutzfachkräfte, die für eine Beratung zur Gefahreneinschätzung über folgende Fachberatungsstellen angesprochen werden können.

Die Fachberatungsstellen:

Ev. Beratungsstelle für Erziehungs-, Ehe- u. Lebensfragen

Friesenstr. 65b, 26789 Leer

Tel: 0491/ 960488

info(at)beratungsstelle-leer.de

 

Familienzentrum Leer e.V.

Vertrauensstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern

Bahnhofsring 24, 26789 Leer

Tel: 0491/4546

info(at)familienzentrum-leer.de

 

AWO Kinder, Jugend & Familie Weser-Ems GmbH

Beratungs- und Therapiezentum Leer

Heisfelder Str. 28, 26789 Leer

Tel: 0491/ 62092

info(at)btz-leer.de

 

Koordinierungsstelle Frühe Hilfen/ Kinderschutz

Bergmannstr. 37, 26789 Leer

Tel: 0491/ 9261542

irina.hornstein(at)lkleer.de

 

  • Unterstützung bei der Sprachförderung

Das Beratungs- und Therapiezentrum Leer bietet in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Leer Fachberatung in Kindertagesstätten an, mit dem Ziel, alltagsintegrierte Sprachbildungsprozesse kind- und teambezogen zu verankern.

Ergänzend werden fachspezifische Fortbildungsangebote durchgeführt, welche die Sprachförderkompetenz der pädagogischen MitarbeiterInnen erweitert.

Dieses Angebot richtet sich an

  • Erzieherinnen/Erzieher und andere pädagogische Fachkräfte
  • Grundschullehrkräfte
  • Eltern und andere Familienmitglieder
  • alle Interessierten

Weitere Informationen dazu gibt es unter: www.awo-beratungsstelle-leer.de